Urologische Notfälle

Urologische Notfälle werden am Urologischen Zentrum Fürstenfeldbruck-Germering jederzeit behandelt. Außerhalb der Sprechstunden melden Sie sich bitte auf der Urologischen Station 33 am Klinikum Fürstenfeldbruck (Tel. 0 81 41 - 99 43 32).
Häufige Urologische Notfälle sind:

Hodentorsion
Bei akut auftretenden Schmerzen im Hodenbereich ist bei Jugendlichen immer an eine Hodendrehung zu denken. In diesem Fall sollten Sie sofort den Urologen aufsuchen, ggf. muss bei diesem Erkrankungsbild sofort operiert werden, damit der Hoden keinen dauerhaften Schaden nimmt.

Harnverhalt
Beim sehr schmerzhaften Harnverhalt muss notfallmäßig eine Entlastung mittels Blasenkatheters erfolgen. Ggf. kann auch eine Punktion der Blase (suprapubische Blasenfistel) notwendig sein.

Nierenkolik
Die bei Nieren- und Harnleitersteinen auftretende Nierenkolik ist durch wellenförmige, stärkste Schmerzen der Flanke, des Rückens oder Bauches charakterisiert. In diesem Fall sollten Sie sofort den Urologen aufsuchen, der dann zuerst die Schmerztherapie durchführt.

Traumata
Bei Unfällen können sämtliche Organe des Harn- und Genitaltraktes beteiligt sein. Alarmsymptome sind immer Schmerzen und/oder Blut im Urin. In diesem Fall sollten Sie sofort den Urologen aufsuchen, damit die notwendigen Untersuchungen unverzüglich durchgeführt werden können.


© Team Urologie 2018
→ Impressum und → Datenschutzerklärung