Männergesundheit

Gesetzliche Krebsvorsorgeuntersuchung des Mannes
Die gesetzliche Vorsorgeuntersuchung des Mannes, wie sie von den gesetzlichen Krankenkassen bezahlt wird, sieht jährlich die Messung des Blutdrucks, die rektale Tastuntersuchung, die Inspektion der Haut, die Untersuchung des äußeren Genitale, sowie den Test auf okkultes Blut im Stuhl ab dem 45. Lebensjahr vor.

Individuelle Gesundheitsvorsorge des Mannes
Nach der Meinung der Fachleute reichen die Maßnahmen der gesetzlichen Vorsorge nicht aus, um funktionelle und bösartige Veränderungen im urologischen Fachgebiet rechtzeitig erkennen zu können. Als zusätzliche Untersuchung empfehlen wir daher einen Ultraschall von Nieren, Harnblase, sowie ggf. der Prostata; weiterhin die Bestimmung des prostataspezifischen Antigens (PSA) aus dem Blut und die Identifizierung bestimmter Eiweißmoleküle aus dem Urin, die von Tumoren des Harntraktes stammen.

Wechseljahre des Mannes
Auch bei Männern kann es mit zunehmendem Alter zu Veränderungen im Hormonhaushalt kommen. Gemeinsam mit anderen Faktoren können dadurch vielfältige Beschwerden wie Abgeschlagenheit, Lustlosigkeit, Antriebsarmut, Konzentrationsmangel u.a. ausgelöst werden. Durch rechtzeitiges Erkennen der Ursachen durch eine zielgerichtete Befragung, einer körperlichen Untersuchung, sowie einer Hormonanalyse ist man heute in der Lage auch die „Wechseljahre des Mannes“ durch Lebensumstellung und ggf. Hormonersatz zu behandeln und somit Lebensfreude und Vitalität bis ins hohe Alter zu erhalten bzw. wiederzugewinnen.

Sexualität des Mannes
Die Sexualität des Menschen ist ein kompliziertes Zusammenspiel verschiedener biologischer, psychischer und sozialer Faktoren. Mit dem Älterwerden können die sexuelle Lust und die Potenz nachlassen. Einige Männer nehmen bereits ab dem 40. Lebensjahr Veränderungen wahr, die individuell sehr unterschiedlich sein können. Es wurden moderne Untersuchungs- und Behandlungsmethoden entwickelt, mit welchen die Ursachen erkannt und erfolgreich behandelt werden können. Wenn Sie Veränderungen Ihrer sexuellen Leistungsfähigkeit und Potenz feststellen, sprechen Sie uns bitte vertrauensvoll an.

Krankheitsprävention durch Ernährungsumstellung
Krankheiten und Tumorentstehung sind oft mit Fehlregulationen des körpereigenen Stoffwechsels vergesellschaftet. Mit Hilfe eines speziellen Ernährungsprogrammes helfen wir Ihnen Ihre individuelle Stoffwechselsituation zu optimieren und wieder ins Gleichgewicht zu bringen. Neben einer Gewichtsreduktion werden Sie sich leistungsfähiger fühlen und Ihre körperliche und geistige Leistungsfähigkeit verbessern.

© Team Urologie 2018
→ Impressum und → Datenschutzerklärung